Mach es doch einfach nochmal.

Ich manchen Situationen meines Lebens bin ich ein Held. Ja, ich mag den Begriff eigentlich nicht. Doch, irgendwie bin ich ein Held. Für mich. Ich schaffe es perfekt, mich in eine Situation zu bringen, die mich entweder herausfordert, oder einfach alles abverlangt. Wir könnten jetzt darüber sprechen, dass mir das Universum solange die gleiche Aufgabe gibt, bis ich sie richtig lösen kann, verstehe oder damit umgehen lerne. Gestern hatte ich so eine Aufgabe. Natürlich habe ich mir die selbst eingebrockt. Was denn auch sonst? Gestern war ein Abend, der mich an das Barcamp Hannover 2016 erinnert hat. Gestern habe ich mich in eine Lage gebracht, die jede antrainierte Souveränität infrage gestellt hat.

Weiterlesen

Alles Erziehungssache!

Ich bin Vater. Ich bin gerne Vater. Ich weiß nicht, ob ich ein guter Vater bin. Ich bin auf jeden Fall ein liebender Vater. Einer von den Vätern, die ihrem Sohn die Nähe und Liebe geben, die er braucht. Alles andere kann ich nicht beurteilen. Ich möchte es auch nicht beurteilen. Ich weiß zu schätzen, wenn mir jemand “von außen” sagt, dass es so ist, aber … da ist ein großes aber. Die Momente, die ihr “da draußen” mitbekommen, sind Momentaufnahmen, so wie das im Internet nun mal ist. Ich gebe Einblicke in bestimmte Momente meines Lebens. Es sind sehr viele gute Momente. Wirklich viele gute Momente, weil unser Sohn diese Momente schafft, weil wir sie für ihn schaffen, weil sie durch uns alle entstehen. Ich teile die guten Momente, weil ich eben nicht nur “Der Depressionist” bin. Hinter all den Texten, Tweets und Bildern steckt noch ein Mensch, der sich über mehr Gedanken macht, als nur das Leben mit depressiven Tagen, Wochen oder Episoden, Angst und sonstwas. Ich stelle mir Fragen. Viele Fragen. Vor allen aber habe ich mir eine Frage gestellt.

Weiterlesen