Allein mit dir selbst [Gastbeitrag]

Es gibt Texte in Notizbüchern, die verschwinden für immer. Es gibt aber Texte, die müssen gesehen werden, weil sie nicht nur lesenswert, sondern fühlenswert sind. “Ich schenke dir diesen Text, für dich zur weiteren freien Verwendung. Denn ohne dich würde er noch immer in dem Notizbuch rumliegen. Unbeachtet, vergessen. Drüber reden, Mut haben sich zu öffnen und zu zeigen. Irgendwie ist dieser Knoten nun, nach zwei Jahren geplatzt. Ich habe wieder Lust, mir zu schreiben. […]

Weiterlesen

Nebenwirkungen

Eigentlich dachte ich, ich kann die Packungsanleitung rausholen und nachlesen, welche Nebenwirkungen es gibt. Dummerweise gilt das nur für Medikamente. Ich bin kein Freund von Medikamenten. Ich schaffe es nicht mal, eine Woche Antibiotika zu nehmen. Kopfschmerztabletten, die würde ich gerne mal vergessen. Aber komischerweise habe ich die immer als 2er Notfallpack dabei. Nebenwirkungen bei Medikamenten sind nachlesbar, aber wie oft mache ich das? Ich vertraue dem Arzt, dass es gut werden wird.  Krankheiten haben […]

Weiterlesen

#8 Der Kindheitstraum

Ich hatte einen Traum. Er ist alt, sehr alt. Aber mit Mut und den richtigen Anstößen ist er jetzt wahr geworden. Das hier? Ist ein Dank. Und eine kleine Erklärung.

Weiterlesen

Zahltag! Wie teuer ist es denn?

Alles im Leben hat seinen Preis. Immer. Jede Entscheidung, die ich irgendwann in meinem Leben bewusst oder unbewusst getroffen habe, hatte folgen. Manche waren teuer. Manche waren wirklich sehr teuer. Und ein paar andere haben mir sogar etwas gebracht. Im Moment habe ich das Gefühl an einem Punkt zu sitzen, wo es um alles oder nichts geht und ich mich frage, wie bereit ich bin, den Preis weiter zu zahlen. Es kostet eine Menge, so […]

Weiterlesen

Was sind deine 3 Disziplinen?

Manche Sachen im Leben sind einfach verrückt. Verrückt und undenkbar war es für mich, mal an einem Triathlon teilzunehmen. Eigentlich war es schon undenkbar, dass ich mal anfange zu laufen. Naja, eigentlich war es sogar undenkbar, dass ich sowas wie Nordic Walking mache. Noch undenkbarer war es, dass ich daran auch noch Spaß finden werde – wenn ich es denn schaffe, all die Zweifel auszuräumen. Drei Disziplinen. Und wie soll ich das bitte mit meinem […]

Weiterlesen

#6 Einfach machen

Woher kommt meine Energie? Welche Lösung hab ich gefunden? Und warum schreibe ich gerade kaum noch? Ich hab ne Antwort.

Weiterlesen

Kontrollverlust!

Ich sitze auf der Terrasse der Pension. Es ist dunkel draußen. Auf der Uhr steht 00:09 Uhr. Der Cappuccino zieht gemächlich mit Rauchschwaden in die Nacht. Seit einer Stunde sitze ich schon hier. Es ist still. Ich rieche das Meer. Ab und an ruft eine Lachmöwe. Ich muss diese Stille genießen. Dieser Tag war schwer. Anstrengend, intensiv, sehr lang und wirklich schwer. Schlafen kann ich eh noch nicht, mir fehlt die Fahrt mit dem Auto […]

Weiterlesen

Der Lauf meines Lebens …

… hätte es werden können. Den (Ver)Lauf meines Lebens habe ich schon oft betrachtet. Ich hatte schon mehrere Läufe meines Lebens. Ich bin viel gelaufen. Weggelaufen. Hingelaufen. Und dann doch wieder weggelaufen. Bin freiwillig gelaufen, habe mich verlaufen und bin manchmal nicht angekommen. Ich habe am Ende beschlossen, dass Laufen “nicht mein Ding” wird. Laufen. Wollte ich nicht mehr. Deshalb habe ich aufgehört, beim Fußball in der Abwehr zu spielen und habe mich ins Tor […]

Weiterlesen

Sport, du Drecksau!

Da ist sie wieder, diese Demotivation. Es macht keinen Sinn, dieses “Weitermachen”. Für diesen Moment. Warum mache ich das eigentlich? Ach ja, stimmt: “Sport hilft gegen Depressionen, bla bla. Du schaffst dir neue Strukturen, bla bla. Du kannst was für deinen Selbstwert machen, bla bla. Du findest einen ganz anderen Weg zu dir, bla bla. Und die sozialen Kontakte erst, bla bla.” Niemand sagt dir vorher, wie frustrierend es sein kann, wenn an manchen Tagen […]

Weiterlesen

Sitzen reicht eben nicht!

Verloren im Zeifel. Oder Gefangen in der Welt der Selbstkritik. Es ist völlig egal, wie ich es ausdrücke, es kommt auf ein ähnliches Ergebnis. Es ist auch vollkommen Hupe, wie ich es nenne. Ich sitze hier. Mit Zweifeln. Wie so oft. Wie fast immer. Wie viel zu oft schleicht sich das Gefühl nicht zu genügen nicht ein, es ist da. Es schlägt mir wie ne Abrissbirne um die Ohren. “Du reichst einfach nicht. Egal, was […]

Weiterlesen