#8 Der Kindheitstraum

Abonniere den Podcast! ­čÄž ­čĹç­čĆ╗
mp3 Feed: https://bit.ly/2kcWent
iTunes: https://apple.co/2GBfCJ5
Spotify: https://spoti.fi/2Gp8zTE

Du magst vielleicht auch ...

11 Kommentare

  1. Nun muss ich mal wieder was los werden… ;-)
    Hab heute fr├╝h diese Folge von deinem podcast geh├Ârt…beim Gem├╝se schnippeln…hatte Tr├Ąnen in den Augen vor lauter mitfreuen.
    Mir ist soviel eingefallen, was ich zu deinen Worten sagen k├Ânnte, m├Âchte es aber hier auf eins beschr├Ąnken.
    Du BIST besonders, ob dir das je bewusst sein wird, oder nicht. Mit deinem blog, deinen Vortr├Ągen und diesem podcast machst du ganz vielen Menschen ein Geschenk: ein bisschen mehr Lebensqualit├Ąt!!! Ein sch├Âneres Geschenk kann man meiner Meinung nach keinem Menschen machen…und ist mit nichts bezahlbar, schon gar nicht mit Geld. Nun haben die Leuts versucht, dir ein klein wenig zur├╝ckzugeben…aus dem gesamten ist was ganz gro├čes f├╝r dich geworden…die Erf├╝llung deines Traumes. Du kannst mir glauben, dass diese Folge ausdr├╝ckt, was bei dir grad f├╝r ein Gef├╝hlschaos herrscht und WIE sehr du dich freust. Daf├╝r brauchts gar keine weiteren Worte mehr. Es erfordert lediglich hinzuh├Âren… ;-)
    Ich freu mich wie bolle… :-D

    1. Das bin ich auch. Ger├╝hrt. Gespannt nicht mehr so, weil es schon ausgesucht ist. Aber auf die erste Fahrt bin ich gespannt. :)

  2. Whow…
    Da sind mir doch glatt ganz viele Tr├Ąnen gekommen.

    Es ist einfach nur toll dass es geklappt hat.

    Danke dass Du das alles mit uns teilst und uns daran teilhaben l├Ąsst, es macht Mut.

    LG K.

  3. Ich hab’s erst jetzt geh├Ârt, aber Dein Podcast hat mich sehr ber├╝hrt. Ich freue mich so sehr f├╝r Dich.

    Vielleicht glaubst Du langsam daran, dass Du vielen, vielen Menschen hilfst, weil Du offen mit Deiner Erkrankung umgehst. Eine Erkrankung, ├╝ber die gerade die Erkrankten nur schwer reden k├Ânnen.

    Danke f├╝r alles, was Du uns gibst.

    Lieben Gru├č, Anke

    1. Liebe Anke,

      es ist schwer, dass so zu sehen. Ich wei├č sicher, wie viel ich bewegen kann mit dem, was ich tue, aber Gutes f├╝r zulassen ist durchaus nicht einfach. Aber ich ├╝be mich drin. Ich habe den Beweis ja jetzt unter dem Hintern und kann ihn sehen. Und gerade wenn es Menschen gibt, die zwiesp├Ąltig zu der Aktion sind und “im engen Kreis” sind, wird es doppelt schwer. Ich bin froh, dass ich es dennoch getan habe und freue mich wahnsinnig. Noch kopfsch├╝ttelnd, aber ich freue mich.

Schreibe einen Kommentar zu Anke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.